Praxis

Privatpraxis für Chiropraktik

Stephanie Haselmeyer (Ärztin)

Behandlung von Funktionsstörungen der Füße und der oberen Halswirbelsäule

Im neuro-muskulo-skeletalen System* des Menschen existieren zwei Schlüsselbereiche:
Die obere Halswirbelsäule bestehend aus dem ersten und zweiten Halswirbel (Atlas und Axis) und die Füße. Der Mensch hängt über seine Faszien und Muskelketten praktisch zwischen diesen beiden Ansatzpunkten (siehe Darstellung).
Obere Halswirbelsäule und Füße enthalten beide eine außerordentliche Dichte an Nerven, die dazu dienen dem Gehirn Informationen über die Position des Körpers im Raum zur Verfügung zu stellen. Basierend auf diesen Informationen reguliert und steuert das Gehirn dann den Körper. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass in diesen beiden Schlüsselbereichen des neuro-muskulo-skeletalen Systems keine Störungen vorliegen.
Frau Haselmeyer ist spezialisiert auf die Korrektur von funktionellen Störungen in den Bereichen obere Halswirbelsäule und Füße.
Für die obere Halswirbelsäule werden hierfür die überaus sanften und schonenden sogenannten „Upper Cervical Specific“-Techniken angewendet, die sich aus einem Spezialbereich der amerikanischen Chiropraktik ableiten. Es handelt sich nicht um Manipulationstechniken, sondern um spezifische mit sehr hoher Geschwindigkeit und sehr geringer Kraft ausgeführte Korrekturimpulse, die das Nervensystem befähigen den Körper wieder optimal wahrzunehmen und zu steuern.
Für den Bereich der Füße werden die modernen Korrektur-Methoden der FMT (FussMobilisationsTechnik), die von dem australischen Fuß-Experten Dr. Ted Jedynak entwickelt wurde, angewendet.
Ziel ist es dem Körper wieder zu optimaler Funktion, Balance und Leistungsfähigkeit zu verhelfen.

*Das „neuro-muskulo-skeletale System“ bezeichnet das Zusammenwirken von Nervensystem, der Muskulatur und den Gelenke im menschlichen Körper.

Lesen Sie bitte diesen Hinweis.